fbpx

Yoga Unterricht

Yoga kann sehr Vieles sein, und gerade als Anfänger sieht man oft vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Deswegen versuche ich dir hier eine kurzen Überblick über die gängigen Stile zu geben. Wenn du dich während der Praxis nur sehr wenig bewegst, dann sprechen wir von:
YIN lange gehalten, am Boden, Hilfsmittel, entspannend
Hatha lange gehalten, ohne Hilfsmittel, von einfach bis fordernd
Und dann gibt es Yoga Arten, die sehr dynamisch sind. Hier bewegst du dich viel. Dann sprechen wir von:  
Vinyasa oft werden hier Begriffe wie „Flow“ oder nur „dynamisch“ verwendet, hier bist du so gut wie immer in Bewegung
Ashtanga fortgeschrittene Abfolge, in der sich Hatha und Vinyasa-Sequenzen abwechseln
In der Bewegung ist es für manche einfacher, die Konzentration auf den Atem zu richten, und dadurch von Gedanken frei zu werden. Für andere ist es wieder besser, ganz ruhig zu liegen – sie können so besser zur Stille finden. In meinen Einheiten haben wir meist ein langsames Heranführen in Richtung Bewegung (dynamisch) und werden oft zur Mitte der Praxis ruhiger (Hatha). Außerdem gibt es immer eine Anfangs- und Schlussentspannung, um so eine gute Mischung aus Anspannung und Entspannung zu schaffen, und den Körper am Ende wieder ganz herunterzufahren. Elemente aus Meditation, Selbstreflexion und Atem fließen dabei immer ein und sind mir sehr wichtig.

Vorteile von Yoga

Flexibilität trainieren

Muskeln stärken

Ganzheitlich entspannen

Immunsystem stärken

In den Kursen lernst du bewusst zu atmen. Von der tiefen Bauchatmung über Feueratem, Wechselatmung bis hin zu fortgeschrittenen Methoden. Du wirst inspiriert, aber nie überfordert.

Blende deine Gedanken aus und fokussiere deine ganze Aufmerksamkeit auf diesen einen Moment. Erkenne die Schönheit und die Fülle und lasse deine Ängste los. Willkommen im Jetzt!

Anfangs erfordern die Körperhaltungen Disziplin. Doch im Zuge der Routine wird auch die Bewegung natürlicher, freudvoller und leichter.

Hier stellst du eine tiefe Verbindung zu deinem Wesenskern her. So kannst du neue Perspektiven einnehmen und neue Aspekte deiner Persönlichkeit entwickeln.

Preise Yoga Online

Live Online über Zoom, Termine nach Stundenplan.

Hier bekommst du Zugang zu 1 Yoga Klasse Pro Woche. 

Hier bekommst du Zugang zu 10 Yoga Klassen. Der Block ist 3 Monate gültig. Mit dem 10er Block kannst du außerdem zur Freitagsstunde „Fokus“ kommen, in der sich Atem-, Meditations- und Entspannungsübungen abwechseln.

Private Yoga Online / Offline

Online: Kostenloses Kennenlernen über Zoom, Termine frei wählbar, individueller Trainingsplan nach deinen Wünschen und Beschwerden.

Offline: Im Raum Wien, Klosterneuburg, Tulln, Termine frei wählbar, individueller Trainingsplan nach deinen Wünschen und Beschwerden. zzgl Anfahrt

Du hast bestimmte Beschwerden? Du möchtest mehr über die Asanas, über Atmung, Philosophie wissen oder suchst ein spezielles Meditations-programm das genau auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist? Du hast spirituelle Erfahrungen gemacht, die du nicht einordnen kannst, und brauchst einen Coach, der mit dir einen Teil des Weges geht? 

Du hast bestimmte Beschwerden? Du möchtest mehr über die Asanas, über Atmung, Philosophie wissen oder suchst ein spezielles Meditations-programm das genau auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist? Du hast spirituelle Erfahrungen gemacht, die du nicht einordnen kannst, und brauchst einen Coach, der mit dir einen Teil des Weges geht? 

FAQ

Ich habe noch nie Yoga gemacht, kann ich einfach starten ?

Grundsätzlich ja, sofern du keine Beschwerden hast. Alles was du brauchst, ist eine Matte. Speziell am Anfang solltest du dich in Geduld üben, dich bewusst etwas zurücknehmen, bis sich dein Körper an Yoga gewöhnt hat. Speziell die erste 2-3 Einheiten können einen anfangs leicht überfordern, weil viel gleichzeitig passiert – aber das gibt sich! 

Bei dir schaut das anders aus als bei mir ! Und überhaupt bist du viel gedehnter als ich

Übe langsam und höre auf deinen Körper, sobald du Begrenzungen spürst. Yoga ist kein Wettbewerb, sondern Zeit in der deinen Körper kennenlernen kannst. Ich war anfangs sehr unbeweglich, und weit davon entfernt in der Vorwärtsbeuge die Zehen zu berühren. Yoga war sicher kein Genuss, aber mit der Zeit wird alles gut – bleib‘ dabei!

Ich habe spezielle Beschwerden, werden die berücksichtigt ?

In diesem Fall ist es am besten, eine private Stunde zu nehmen, in der wir uns zB deiner L4-L5 Thematik widmen. Du lernst achtsam zu üben und gemeinsam gehen wir dem Problem auf den Grund.

Wie oft soll ich üben ?

So oft, wie es dir gut tut. Du bringst dadurch auch den Geist, die Gedanken zur Ruhe. Manchmal reicht ein Sonnengruß morgens, manchmal magst du etwas weiter gehen. Gehe nach deinem Gefühl. 

Welche Matte brauche ich ?

Es gibt viele Modelle, von weich über hart, überlang und mehr. Am besten probierst du mal ein paar Matten aus, bis du gefunden hast, was für dich passt. Härtere, rutschigere Matten sind aber eher für fortgeschrittene Yogis.

Bin ich zu alt, um Yoga zu üben ?

Hier ist die Antwort ein klares Nein! Es ist normal ungedehnt zu sein und Asymmetrien zu haben, jeder startet am gleichen Punkt. Niemand wurde als Yogi geboren, du brauchst Disziplin und Geduld.

de_DEDeutsch

für deine anmeldung

thank you! Gracias! Mille grazie!